Liebe Studentinnen und Studenten,

bitte nutzen Sie für Ihre Studienplanung vor allem TUMOnline. Vorlesungstermine und -räume sowie die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen finden Sie ausschließlich dort. Die hier dargestellten Lehrveranstaltungen sollen vor allem als Überblick über das Angebot des Lehrstuhls dienen.

Info:

Anmeldung Lehrveranstaltungen

Wir empfehlen Ihnen, sich im TUMonline jeweils zu den Vorlesungen anzumelden! Bei Lehrveranstaltungen mit Teilnehmerbeschränkung (i.d.R. Praktika) müssen Sie sich im Anmeldezeitraum über TUMonline anmelden.

An- und Abmeldung von Prüfungen

Es gelten für alle Studierenden die An- und Abmeldefristen der Fakultät Maschinenwesen (Stichtage 15.01. im Winter und 30.06. im Sommer)! Die Teilnahme in Nachholklausuren ist ebenfalls anzumelden!

Produktergonomie (MW0101)

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer820014916
ArtVorlesung mit Übung
Umfang2 SWS
SemesterSommersemester 2018
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Beschreibung

Das Ziel der Pro­duk­ter­go­no­mie besteht in der Kon­zep­tion benut­zer­freund­li­cher Gebrauchs­ge­gen­stände unter Berück­sich­ti­gung anthro­po­me­tri­scher und sys­te­mer­go­no­mi­scher Aspekte. Ein wesent­li­ches Kri­te­rium für den Erfolg eines Pro­duk­tes besteht in der Berück­sich­tung der mensch­li­chen Eigen­schaf­ten und Fähig­kei­ten. Daher erfolgt zu Beginn der Vor­le­sung eine demo­gra­phi­sche und sozio­lo­gi­sche Betrach­tung der Nut­zer. Im wei­te­ren wer­den die Schwer­punkte Anthro­po­me­trie (Kör­per­maße des Men­schen), Kogni­tion (Infor­ma­ti­ons­auf­nahme und Infor­ma­ti­ons­ver­ar­bei­tung) und Interaktion/Kommunikation (Aus­tausch von Infor­ma­tio­nen) behan­delt. Im Beson­de­ren wird auf die Bewer­tungs­di­men­sio­nen Usa­bi­lity, Sui­ta­bi­lity, Con­trol­la­bi­lity und Sui­ta­bi­lity ein­ge­gan­gen. Zur Pro­duk­te­va­lua­tion wer­den unter­schied­li­che Bewer­tungs­me­tho­den vor­ge­stellt. Wei­ter­hin erfolgt eine sys­tem­tech­ni­sche Betrach­tung der Inter­ak­tion mit Pro­duk­ten (Sta­bi­li­tät von Regel­krei­sen, Beherrsch­bar­keit etc.). Die in der Vor­le­sung vor­ge­stell­ten Daten­quel­len, Metho­den, Men­sch­mo­delle und Simu­la­ti­ons­ver­fah­ren kön­nen zur ent­wick­lungs­be­glei­ten­den Aus­le­gung und Absi­che­rung von Pro­duk­ten ver­wen­det werden.

Links