Liebe Studentinnen und Studenten,

bitte nutzen Sie für Ihre Studienplanung vor allem TUMOnline. Vorlesungstermine und -räume sowie die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen finden Sie ausschließlich dort. Die hier dargestellten Lehrveranstaltungen sollen vor allem als Überblick über das Angebot des Lehrstuhls dienen.

Info:

Anmeldung Lehrveranstaltungen

Wir empfehlen Ihnen, sich im TUMonline jeweils zu den Vorlesungen anzumelden! Bei Lehrveranstaltungen mit Teilnehmerbeschränkung (i.d.R. Praktika) müssen Sie sich im Anmeldezeitraum über TUMonline anmelden.

An- und Abmeldung von Prüfungen

Es gelten für alle Studierenden die An- und Abmeldefristen der Fakultät Maschinenwesen (Stichtage 15.01. im Winter und 30.06. im Sommer)! Die Teilnahme in Nachholklausuren ist ebenfalls anzumelden!

Ergonomische Aspekte der Luftfahrt und Flugführung

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer0000002070
ArtVorlesung mit Übung
Umfang3 SWS
SemesterWintersemester 2017/18
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Siehe TUMonlineBitte beachten Sie die Gruppeneinteilung auf der Anmeldeseite!

Lernziele

Nach der Teilnahme an der Modulveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, - Risiken auf den Flugbetrieb zu analysieren - unterschiedliche Vorgehensweisen zur Risikoreduzierung zu verstehen - ergonomische Gestaltungsmethoden und ihre praktische Anwendung zu verstehen - ergonomische Bewertungsverfahren zu verstehen und deren praktische Durchführung erinnern.

Beschreibung

In der Luftfahrt begründen sich rund 80% der Fehler direkt oder indirekt durch menschliche Handlungen. Somit stehen für eine weitere Reduzierung von Risiken in der Luftfahrt mehr Ergonomen und weniger reine Techniker in der Pflicht. Dieses Modul thematisiert die thematische Breite unterschiedlicher ergonomischer Bereiche in der Luftfahrt bis hin zu den Schnittstellen zu technischen, naturwissenschaftlichen und psychologischen Ansätzen: - ergonomische Cockpitgestaltung - Flugregelung - Flugmedizin - Flugsicherung - Automation - Flugunfallanalyse - ...

Inhaltliche Voraussetzungen

Kenntnisse im Bereich der Ergonomie (z.B. Menschliche Zuverlässigkeit oder Arbeitswissenschaft)

Lehr- und Lernmethoden

Die Modulprüfung besteht aus einem Lernportfolio, indem die Studierenden für den Lernprozess Verantwortung übernehmen im Sinne einer Selbstlernkontrolle. Das Lernportfolio umfasst die drei Teile Vortrag, Diskussionsleitung und mündliche Prüfung zum Nachweis des Lernfortschritts und Leistungsstands. Zu Beginn der Vorlesungsreihe werden immer zwei Studierende (wenn möglich interdisziplinär) einem Vortragsthema zugeteilt. Ziel dieses Studierenden-Tandem ist es, sich als Experten zu ihrem zugeteilten Thema zu entwickeln. Das Tandem erarbeitet sich hierzu das zugeteilte Thema selbstständig und bereitet eine Diskussion vor. Im Rahmen eines Vortragsformates hält jeweils ein Gastdozierender im ersten Teil der Veranstaltung einen Vortrag. Daran anschließend übernimmt das Studierenden-Tandem den zweiten Teil der Veranstaltung, fasst in einem kurzen Vortrag das Thema zusammen und leitet eine Diskussionsrunde mit den anderen Studierenden. Dieses Diskussionsformat soll den Studierenden die Möglichkeit geben sich auf wissenschaftliche Diskurse und Diskussionen vorzubereiten. Bewertet werden neben der fachlichen Korrektheit vor allem auch die Diskussion und die Diskussionsleitung. Am Ende des Moduls werden immer zwei Studierenden-Tandems zusammen mündlich geprüft. Hierbei erhalten die Studierenden einen Flugunfall und sollen nachweisen, dass sie den Unfall im Kontext ihres behandelten Themas und im Gesamtkontext der Ergonomie einordnen und beurteilen können. Dazu haben sie 1 h Zeit zur Vorbereitung und werden zu viert 1 h mündlich geprüft. Die Gesamtnote setzt sich zusammen aus 20% Diskussion, 30% Vortrag und 50% mündliche Prüfung

Studien-, Prüfungsleistung

Lernportfolio + Vortrag

Links