Lehrstuhl

Die ergonomische Gestaltung von Produkten und Arbeitsabläufen ist wichtig, damit wir unseren Alltag, unsere Freizeitaktivitäten und unser Arbeitsleben sicher, effizient und erfüllt verbringen können. Häufig wird uns das erst bewusst, wenn wir an ungünstig gestalteten Geräten oder Maschinen verzweifeln oder uns über nachlässig konzipierte Software ärgern. Das gut bekannte „menschliche Versagen“ ist meist nur Ausdruck für mangelhafte ergonomische Gestaltung, durch die der Nutzer in die Irre geführt werden kann.

Die erkennbaren Umwälzungen in Gesellschaft, Arbeitswelt und Technologie werfen viele neue Forschungsfragen auf. Als Beispiele sind neben anderen Faktoren vor allem die veränderten demografischen Bedingungen in den Industrienationen und die enormen Potenziale zu nennen, die innovative Interaktionstechnologien bergen. Technische Systeme werden uns zunehmend assistieren und automatisiert agieren, unter vielen anderen auch das Automobil.

Wir forschen zu diesen Fragen am Lehrstuhl für Ergonomie sowohl zu anthropometrischen als auch kognitionswissenschaftlichen Fragestellungen zusammen mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie in internationalen Netzwerken. Bei ergonomischen Fragen leisten Beratung und Hilfestellung im Ergonomie-Competenz-Netzwerk (www.e-c-n.de). Ziel unserer Forschungsarbeit ist es, Entwicklungs- und Bewertungsmethoden für die ergonomische Arbeit zu entwickeln und die Interaktion der Zukunft erlebbar darzustellen.

Es würde mich und meine Mitarbeiter freuen, Sie am Lehrstuhl begrüßen zu können.
Professor Dr. Klaus Bengler und das Team des Lehrstuhls für Ergonomie 

Was ist Ergonomie?
Hier finden Sie eine kurze Abhandlung zur Definition und Geschichte der Ergonomie.

Lehrstuhlzeitung
Alle Ausgaben unserer Lehrstuhlzeitung Ergonomie Aktuell finden Sie im Download-Bereich.